Benefit

Corporate Wellbeing & Health Blog

12 Lebensmittel die unser Herz fit halten

Unser Herz ist eines, vielleicht sogar das wichtigste Organ unseres Körpers. Dennoch steigt die Anzahl von diagnostizierten Herz-Kreislauf-Erkrankungen weiter deutlich an. In 2016 gab es alleine in Deutschland 339 Todesfälle, denen eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu Grunde lag.

Aus diesem Grund wird es immer wichtiger, dass wir mehr auf unser Herz achten, welches letztendlich auch nur ein Muskel ist, den wir wie jeden anderen trainieren und versorgen können. Ein sehr bekannter Weg dies zu tun ist das Betreiben von Ausdauersport wie z.B. Basketball, Fußball oder Schwimmen. Durch diese Sportarten bringen wir unser Herz in Schwung und verbessern unser Durchhaltevermögen, indem wir das Herz an die ständige Belastung gewöhnen. Wie Sie auch im Sommer, bei hohen Temperaturen fit bleiben, verraten wir Ihnen in diesem Artikel!

Damit der Herzmuskel ordentlich trainiert werden und wachsen kann braucht er die richtige Ernährung, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten.

Nüsse und Samen

Diese Lebensmittel enthalten eine Menge Magnesium, welches dem Herzen hilft den Blutdruck zu regulieren. Gleichzeitig senken Nüsse unseren Cholesterinspiegel und damit das Risiko eines Herzinfarkt.

Hafer

Ob Haferflocken, Haferschleim oder Hafermehl, all diese Lebensmittel enthalten einen Wirkstoff namens Beta Glucan, welcher ebenfalls dafür bekannt ist unseren Cholesterinspiegel zu senken.

Bohnen und Hülsenfrüchte

Bohnen und Hülsenfrüchte sind gut für das Herz, da sie pflanzliche Proteine bereitstellen, die keine gesättigten Fettsäuren enthalten.

Hering, Makrele und Lachs

Diese Fischarten enthalten besonders viel Protein und ebenfalls wenig gesättigte Fettsäuren, dafür aber viele ungesättigte Omega-3-Fettsäuren.

Lachs

Ingwer

Viele Leute kennen Ingwer nur als die kleine Knolle, die man sich ab und zu mal in den Tee schneidet, um einen kräftigeren Geschmack zu bekommen. Was sie allerdings häufig nicht wissen, ist das Ingwer eine Art natürliches Aspirin darstellt und blutverdünnend wirkt. Damit erleichtert es Ingwer dem Herzen Blut durch unseren Körper zu pumpen und verringert den Blutdruck.

Rotwein

Studien zur Folge kann der Genuss von Rotwein das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung um 30% senken. Allerdings gilt dies nur bei einem regelmäßigem Konsum von bis zu 150 ml pro Tag. Es sollte auch darauf geachtet werden, nur qualitativ hochwertigen Rotwein mit einem geringen Alkohol- und Zuckergehalt zu sich zunehmen.

Schokolade

Auch Schokolade enthält bestimmte Stoffe, die sogenannten Flavonoide, welche die Gesundheit des Herzens fördern. Dazu muss die Schokolade allerdings mindestens 70% Kakao enthalten und darf nur in Mengen von maximal 30g pro Tag konsumiert werden.

Brokkoli

Dieses Gemüse ist vielleicht nicht bei jedem beliebt, liefert aber sehr viele Vitalstoffe wie z.B. Zink, Eisen, Folsäure sowie die Vitamine C, E, K und einige B-Vitamine. Diese Stoffe helfen unserem Herzen den Blutdruck zu regulieren und stärken sowohl Herzmuskel als auch Arterien.

Süßkartoffeln

Die Süßkartoffel stellt eine der nachhaltigsten und gesündesten Gemüsearten dar, da sie die Vitamine A, B, C, E, K genauso wie die Mineralstoffe Kalium, Zink und Kupfer enthält.

Rote Trauben

Genau wie Schokolade enthalten auch rote Trauben Flavonoide, welche das Herz- und Gefäßsystem vor Krankheiten schützen. Allerdings sollte man hier in Maßen statt in Massen essen, da auch rote Trauben sehr viel Zucker enthalten, welcher in zu großen Mengen den Gefäßen schaden würde.

Spinat

Spinat ist ähnlich wie Brokkoli, ein weiteres grünes Gemüse, welches sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Er beinhaltet Folsäure und verschiedene B-Vitamine, die das Risiko von Arteriosklerose und Diabetes senken.

Beeren

Diese Früchte enthalten die sogenannten Anthocyane, welche Blutgefäße vor gefährlichen Ablagerungen schützen und somit Arteriosklerose vorbeugen. Besonders viele Anthocyane sind in Heidel-, Holunder- und schwarzen Johannisbeeren enthalten.

Blaubeeren