Benefit

Corporate Wellbeing & Health Blog

Ayurveda Massage – Traditionelle Heilkunst

Die Ayurveda Massage beruht auf der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda. Der sanskritische Begriff setzt sich zusammen aus „Ayur“ und „Veda“, übersetzt „langes Leben“ und „ewiges Wissen“. Somit bedeutet Ayurveda soviel wie Lebensweisheit oder das Wissen vom langen Leben.

Unter einem ganzheitlichen Anspruch verbindet Ayurveda Aspekte eines gesunden Lebensstils und versucht den Menschen in einem umfassenden Sinn zu heilen. Alles dreht sich um die Aufrechterhaltung der Harmonie von Körper, Geist und Seele.

  1. 1. Ayurveda Massage – die Massage aus der indischen Heilkunde
  2. 2. Weitere Arten der Ayurveda-Massage
  3. 3. Was kann Ayurveda für Sie tun?

1. Ayurveda Massage – die Massage aus der indischen Heilkunde

Im Ayurveda nimmt die Ayurveda Massage einen großen Stellenwert ein, sie gilt als Mutter der Massagen. Alles ist auf das Ziel abgestimmt, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, die Seele zu entspannen und den Körper zu entgiften.

Die klassische Anwendung der Ayurveda Massage ist die Ganzkörper-Massage mit Massageöl, die so genannte Abhyanga. Als Shirodhara wird der Stirnölguss bezeichnet. Bei dieser Anwendung fließt aus etwa 10 cm Höhe ein feiner Öl-Strahl auf Stirn und Kopf des Behandelten. Dieser Strahl wirkt sich beruhigend auf das vegetative Nervensystem aus und ist wohltuend für Körper und Geist.

2. Weitere Arten der Ayurveda-Massage

Neben der klassischen Ganzkörpermassage Abhyanga gibt es weitere Ayurveda-Massagearten. Bei Garshan wird ebenfalls der ganze Körper massiert. Hierbei kommt jedoch kein Öl, sondern ein feiner Seidenhandschuh zum Einsatz. Die Trockenmassage regt den Stoffwechsel und Kreislauf an und stimuliert sanft das Bindegewebe.

Vishesh ist der Abhyanga Massage sehr ähnlich, allerdings wird mit höherem Druck und mit einem schnelleren Tempo gearbeitet. Deshalb eignet es sich perfekt für die Entgiftung und Regeneration des Körpers.

Bei der Kräuterstempelmassage Pinda Sveda wird mit kleinen warmen Säckchen massiert, die mit verschiedenen Zutaten, wie Pulver oder Kräutern, gefüllt sind. Die heißen, fest gewickelten und wohltuend duftenden Stempel werden in sanften Bewegungen entlang der Muskelstränge geführt. Die Haut wird durchblutet und die Muskeln entspannt.

3. Was kann Ayurveda für Sie tun?

Ayurveda dient der Vorbeugung und Erhaltung von dauerhafter Gesundheit bis ins hohe Alter. Es entgiftet und reinigt den Körper und ist hilfreich zur Genesung und Erholung nach akuten und chronischen Krankheiten.

Die Anwendung ist ausgleichend, harmonisierend und blutdrucksenkend.Der Lymphfluss wird angeregt, sodass Stoffwechselprodukte leichter ausgeschieden werden können. Ergebnisse regelmäßiger Ayurveda-Behandlung sind eine lockere Muskulatur und Entspannung, besserer Schlaf, streichelzarte Haut, ein gestärktes Nervensystem und ein verjüngtes Aussehen.