Benefit

Blog für Smart Corporate Health

BGM bei STRABAG

„Dezentrale Versorgung mit einem zentralen Angebot“

Immer mehr Unternehmen vertrauen für Ihre betriebliche Gesundheitsförderung auf Services vor Ort. Anfänglich waren es zwar hauptsächlich Technologie- und Medienfirmen, die die Zufriedenheit stärken und die Arbeitsproduktivität erhöhen wollten. Mittlerweile engagieren sich aber auch vermeintlich ältere Industrien auf diesem Gebiet. Ein Vorreiter hierbei ist das österreichische Unternehmen STRABAG. Mit Massagen hat das BGM bei STRABAG einen weiteren, interessanten Baustein hinzugewonnen.

STRABAG Deutschland

Unternehmen: STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG
Branche: Baudienstleistungen
Service: Massage am Arbeitsplatz
Zentrale: Köln
Mitarbeiter Standort: ca. 1200
Mitarbeiter Deutschland: 25.000
Mitarbeiter weltweit: 76.000
Ziel: Eine dezentrale Versorgung der Mitarbeiter mit einem zentral organisierten Angebot zu etablieren.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1. Unternehmensinformation
  2. 2. Die Ausgangslage
  3. 3. Anforderungen an ihren Wunschanbieter von Gesundheitsdienstleistungen
  4. 4. Herausforderungen mit Wellnow meistern
  5. 5. STRABAG Case Study als Download

BGM Ansprechpartner STRABAG

Johannes Burchard
Als Koordinator Betriebliches Gesundheitsmanagement verantwortet Johannes Burchard die BGM Strategie des Unternehmens und koordinierte die Einführung der Massagen als weitere Maßnahme.


Unternehmensinformation

STRABAG operiert europaweit als Baudienstleister und sorgt für eine optimale Ausführung und Realisierung von komplexen Bauvorhaben. In Deutschland ist das Unternehmen Marktführer im Bereich Verkehrsbauwege und beschäftigt über 11.000 Mitarbeitende. Ihr Motto dabei lautet “TEAMS WORK” und beweist, dass im Fokus der ca. 250 Standorte immer eine gesunde und positive Unternehmenskultur steht.

betriebliches Gesundheitsmanagment bei STRABAG

Die Ausgangslage

STRABAG legte bereits vor der Zusammenarbeit mit Wellnow, großen Wert auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Sie arbeiteten mit einem einzelnen Massagetherapeuten zusammen, um Ihren Mitarbeitern den Genuss von einer Massage am Arbeitsplatz zu ermöglichen. Allerdings entstand hier schnell das Problem, dass das Unternehmen stark abhängig vom Therapeuten war und es häufig zu krankheits- oder urlaubsbedingten Ausfällen seitens des Anbieters kam. Zusätzlich musste die manuelle Koordination der Termine vom Gesundheitsmanager Johannes Burchard persönlich angepasst und im internen Netzwerk gemanagt werden.


„Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen lokalen Anbietern führte an den Standorten zu Problemen. Massagen sind bei uns ein absoluter BGM-Klassiker auf den wir ungern verzichten würden.“ Johannes Burchard, (Koordinator Betriebliches Gesundheitsmanagement)


Sie wollen wie STRABAG auch Massagen am Arbeitsplatz einführen? Fragen Sie Ihr unverbindliches Angebot für einen Probetag an!

Anforderungen an ihren Wunschanbieter von Gesundheitsdienstleistungen

Für STRABAG war es nun wichtig einen Anbieter zu finden, welcher vor allen Dingen zuverlässig ist. Die Firma musste sich darauf verlassen können, dass Termine nicht mehr kurzfristig abgesagt werden und dass im besten Fall der Anbieter selber für Ersatz sorgt, sodass man unabhängig von einzelnen Therapeuten agieren kann.

Eine weitere Anforderung an den neuen Anbieter war die Reduzierung des manuellen Aufwands für den Gesundheitsmanager. Durch eine einheitliche Koordination der Termine sollte hier wöchentlich Zeit eingespart werden. Zusätzlich sollte die Bezahlung der Massagen professionalisiert werden.

Dafür wollte man von Barzahlung auf Online-Überweisungen wechseln. Die größte Anforderung von STRABAG an den neuen Anbieter bestand darin, trotz der dezentralen Strukturen der Firma mit über 250 Standorten unterschiedlicher Größe, einen Weg zu finden, das Gesundheitsangebot für alle Mitarbeiter zugänglich zu machen.


Der Wunsch war eine Reduktion des manuellen Aufwands zur Terminkoordination, Buchung und Bezahlung mit einem zentralen Anbieter für alle Standorte deutschlandweit.

„Ich wollte eine dezentrale Versorgung meiner Mitarbeiter mit einem zentral organisierten Angebot.“ Johannes Burchard, (Koordinator Betriebliches Gesundheitsmanagement)


Massagen für STRABAG Mitarbeiter

Herausforderungen mit Wellnow meistern

Um das Problem der Versorgung der Mitarbeiter mit Gesundheitsangeboten an verschiedenen Standorten zu lösen hat Wellnow für STRABAG ein Konzept entworfen, welches die verschiedenen Standorte in sechs Gruppen unterteilt. In diesen Gruppen ist das Angebot auf die Bedürfnisse der einzelnen Standorte so angepasst, dass sich Länge und Anzahl der Termine an der Anzahl der vorhandenen Mitarbeiter orientieren. Damit konnte STRABAG nun in vielen Ihrer 250 Standorte, das Massageangebot vereinheitlichen und ist nicht mehr abhängig von einzelnen, lokalen Anbietern. 

Überzeugen konnte Wellnow mit dem online Buchungssystem, über welches die Koordination, Buchung und Bezahlung der jeweiligen Termine stattfinden. Der zentrale Ansprechpartner für alle Standorte in Deutschland ist jederzeit erreichbar und unterstützt die Standorte pro Aktiv mit beispielsweise: Werbematerialien oder auch Umfragetools zur Optimierung der Terminstruktur.


Der Ansprechpartner unterstützt alle Standorte deutschlandweit individuell. Dadurch ist eine einfache Implementierung und Koordinierung der Maßnahmen möglich. Durch zertifizierte und lokale Gesundheitscoaches wird ein nachhaltiges Angebot geschaffen.

„Es gibt keine durch den Anbieter begründete Absagen mehr!“ Johannes Burchard, (Koordinator Betriebliches Gesundheitsmanagement)


Case Study zum BGM bei STRABAG

Sie interessieren sich für eine ausführliche Fallstudie zu Massage am Arbeitsplatz? Fragen Sie diese gerne unter interesse@wellnow.de direkt bei uns an!