Benefit

Corporate Wellbeing & Health Blog

Gesundheitstipps: Fit bleiben für den Sommer

Wer wegen des schönen Wetters den Drang hat nach draußen zu gehen und aktiv zu werden, ist nicht allein. Denn die langen Tage des Sommers motivieren viele, das Sofa zu verlassen und das Leben wieder in vollen Zügen zu genießen. Mit dem Temperaturanstieg durch den Jahreszeitenwechsel ist man auch motivierter den Winterspeck loszuwerden. Denn schließlich nimmt man im Schnitt 370 Gramm, zwischen Weihnachten und Silvester zu. In diesem Text erhalten sie Gesundheitstipps, wie Sie auch im Sommer fit bleiben

1. Massage

2. Saisonale Ernährung

3. Ausreichend Wasser 

4. Sport machen

5. Sonnenschutz

6. Ausreichend Schlaf

Massage

Wer sich nur zu besonderen Anlässen Massagen gönnt, sollte neu über diese Wellness-Option nachdenken. Studien zufolge können Massagen zur Behandlung von einer Reihe von Erkrankungen sehr nützlich sein. Untersuchungen haben gezeigt, dass Massagen zur Behandlung von diagnostizierten Angststörungen, Magen- und Darmstörungen sowie stressbedingter Schlaflosigkeit und Spannungskopfschmerzen helfen können.

Da es schwierig sein kann, einen Massagetermin in Ihren vollen Terminkalender einzuplanen, empfehlen wir Ihnen, einen Termin für zu Hause zu buchen. Mit einer mobil Massage von Wellnow kommt ein zertifizierter Masseur innerhalb von 2 Stunden für eine 60-, 90- oder 120-minütige Massage zu Ihnen nach Hause. Sie müssen sich nur zurücklehnen und entspannen. Bereit für den Sommer?

Saisonale Ernährung

Heutzutage kann man Dank Gewächshäusern und dem Welthandel, Obst und Gemüse saisonübergreifend genießen. Trotzdem ist es empfehlenswert, sich saisonal zu ernähren. In den Sommermonaten sollte man nach Obstsorten wie Wassermelone, Mangos, Papaya, Granatapfel und Aprikosen greifen. Der Grund dafür? Diese verfügen über einen hohen Vitamin-C Gehalt, Antioxidantien und Phytochemikalien, die die gefährlichen Auswirkungen von UV-Strahlung mindern. Wassermelone enthält Lycopin, das Sonnenbrand und Hautkrebs verhindern kann, während Granatäpfel Ellagsäure enthalten, die Ihre Haut vor Zellschäden schützt.

Ausreichend Wasser trinken

In den Wintermonaten schwitzt man weniger, da das Wetter kälter ist und man gewöhnlich weniger aktiv ist. Logischerweise trinkt man auch weniger im Winter. Beim Übergang zwischen Winter und Frühling bzw. Sommer ist es daher wichtig, dass man aktiv versucht mehr Wasser zu trinken.

Hydratisiert zu bleiben schützt Sie vor einem Hitzschlag, der zu den häufigsten Todesursachen bei jungen Erwachsenen und Teenagern zählt. Wasser zu trinken hilft außerdem Ihre Sinne zu schärfen und erhöht Ihre Energie. Als guter Richtwert für den Wasserkonsum, gelten 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Dieser Wert kann bei Säuglingen und Kindern etwas mehr sein.

Sport machen

Wie bereits schon angedeutet, stellt der Frühling und Sommer die ideale Jahreszeit dar, Gewicht, das man im Laufe des Winters zugenommen hat, abzunehmen. Einen täglichen Spaziergang zu machen, Fahrrad zu fahren oder sich in einem Fitnessstudio anzumelden, bieten gute Möglichkeiten, den täglichen Sportbedarf zu decken.

Es besteht auch die Möglichkeit Sport mit Technologie zu verbinden. Fitness-Geräte wie Fitbit oder Garmin helfen einem, am Ball zu bleiben und bieten darüber hinaus Möglichkeiten, Trainingspartner zu finden.

Wenn Sie sich gerne mehr am Arbeitsplatz bewegen möchten, bietet Ihnen Wellnow mehrer Health Benefits für Ihr Unternehmen an!

Sonnenschutz

Bevor Sie nach der Sonnencreme des letzten Sommers greifen, sollten Sie folgendes beachten: Die Qualität des Sonnenschutzmittels nimmt innerhalb eines Jahres ab. Aus diesem Grund empfiehlt Jame Heskett M.D., Autor von The Well Path, alle Sonnenschutzmittel neu zu kaufen. Insbesondere sollte man Zink basierte Sorten bevorzugen.

Je nachdem was man macht, sollte man auf eine andere Sonnencreme-Variante setzen. Macht man viel Sport, sollte man sich eine Sorte zulegen, die zum Sport machen geeignet ist (sprich: schweißresistent) anschaffen. Für alle anderen Anwendungen reicht es, wenn man eine für den Körper und eine für die Lippen hat. Achtung: Vergessen Sie nicht, Ihre Füße einzucremen. Denn dieser Körperteil wird oft vernachlässigt!

Ausreichend Schlaf

Ausreichend Schlaf ist für unsere Gesundheit sehr wichtig. Doch laut einem Bericht der DAK leiden 15 Prozent aller Deutschen regelmäßig unter Schlafstörungen. Schlaf hat einen großen Einfluss auf jeden Aspekt unserer Gesundheit und kann einen großen Unterschied im Alltag machen. Mangelnder Schlaf kann zu Krankheiten wie Diabetes, Herzerkrankungen, einem schwächeren Immunsystem, Schlaganfällen, psychischen Störungen, Gewichtszunahme, Hautalterung sowie zu einem hormonellen Ungleichgewicht führen.

Obwohl man im Frühling und Sommer wegen des schönen Wetters länger unterwegs sein möchte, ist es immer noch wichtig, sich  jeden Abend zwischen sieben bis acht Stunden Schlaf zu gönnen.