Benefit

Corporate Wellbeing & Health Blog

Ist Rotwein gesund? – eine Erklärung

Ob im Urlaub, beim Feierabend oder zu einem besonderen Anlass: Für viele gilt eine Flasche Wein als das Genussmittel par excellence. Doch ist Rotwein gesund? Wie viel sollte man trinken? Und welche Sorten sind für den Körper am besten?

  1. Wein und Gesundheit: Was ist die richtige Bilanz?
  2. Ist Rotwein gesund: Was ist mit dem Roséwein?
  3. Heißt es nun, dass ich keinen Weißwein trinken sollte?
  4. Wein und Gesundheit: Wein und Massage mischen?
  5. Geht’s auch mit Traubensaft?

Oft scheint es wie ein Naturgesetz zu sein: Viele Sachen, die wir gern machen wie Fernsehen schauen oder Pommes essen, sind für den Körper ungesund, wenn man sie zu oft macht. Und gerade die Tätigkeiten, die gut für uns sind, erfordern oft sehr viel Disziplin. Vielleicht erklärt dies, warum es so viele Menschen gibt, die Mitglied im Fitnessstudio sind, aber nur selten Sport machen.

Zum Glück ist das Universum aber gnädig und hat uns ein paar Sachen gegeben, die gesund und unterhaltsam sind und ganz komfortabel on-demand erhalten werden können.

Eine davon ist natürlich die Massage-Therapie (Sie können hier auf unserem Blog, über einige der vielen gesundheitlichen Vorteile von Massagen lesen). Der Wein ist ein weiteres Produkt, das gesund und unterhaltsam ist

Wein und Gesundheit: Was ist die richtige Balance?

Zunächst ist zu erwähnen, dass die gesundheitlichen Vorteile von Wein, aus dem maßvollen Konsum zu beziehen sind. Trinkt man anstatt einem Glas eine ganze Flasche alleine, bekommt man (je nach Größe des Glas) nicht das Vierfache oder Fünffache der positiven Wirkungen des Weinkonsums, sondern man wird nur betrunken. Einer Reihe wissenschaftlicher Studien zufolge, hat der gemäßigte Weinkonsum gesundheitliche Vorteile. Diese reichen von der Verringerung von Herzinfarkten, über die Verlangsamung der Gehirndegeneration, bis hin zur Verlängerung der Lebensdauer und der Senkung des Risikos von Darmkrebs. Vor allem der Rotwein, enthält Inhaltsstoffe wie Resveratrol, das nachweislich das Herz schützt und den Kreislauf stärkt.  Möchte man tiefer in die Details gehen, schlägt eine Studie den Pinot Noir, als bevorzugten Wein, für die Gesundheit vor.

Ist Rotwein gesund: Was ist mit dem Roséwein?

Der Rotwein ist köstlich, aber nicht unbedingt die erste Wahl für jeden. Zum einen, finden manche seine Tannine bitter oder sogar Kopfschmerz erregend. Der Roséwein, bietet eine gute Alternative. Da er aus den Resveratrol-haltigen Schalen roter Trauben hergestellt wird, kann man immer noch die gesundheitlichen Vorteile des Rotweins genießen. Außerdem ist Rosé in der Regel Alkohol ärmer als andere Weinsorten, was bedeutet, dass man ohne schlechtes Gewissen etwas mehr von diesem rosafarbenen Genussmittel trinken kann.

Heißt es nun, dass ich keinen Weißwein trinken sollte?

Gute Nachrichten für Chardonnay-Fans. Studien zeigen, dass Weißwein genauso gesund sein kann wie der Rotwein – er wirkt nur etwas anders. Zwar fehlt es dem Weißwein an rötlichen Resveratrol, jedoch hat er dafür einen höheren Anteil an Antioxidantien.

Wein und Gesundheit: Wein und Massage mischen?

In der Tat, kann man Wein und Massage mischen – aber auch hier ist Mäßigung gefragt. Ein Glas Wein, vor der Massage ist in Ordnung, aber viel mehr sollte es auch nicht werden. Denn die meisten Massagetherapeuten verzichten darauf, betrunkene Kunden zu massieren.

Betrunkenheit wirkt, im Übrigen, den Vorteilen einer Massage entgegen. Um auf Nummer sicher zu gehen trinken Sie Ihr Glas Rioja nach der Massage – und nicht vorher.

Geht’s auch mit Traubensaft?

Während Traubensaft eine gute Quelle für Resveratrol sein kann, sind Wissenschaftler der Meinung, dass Wein über mehr Wellnesskraft verfügt als bloßer Traubensaft. Die gesundheitliche Überlegenheit von Wein, gegenüber Traubensaft, kann sowohl auf die Gärung als auch auf den niedrigen Zuckergehalt im Wein zurückgeführt werden.

Lange Rede kurzer Sinn, zögern Sie nicht eine Weinsammlung zu gründen oder einem Weinclub beizutreten – denken Sie daran: Sie machen es für die Gesundheit!