Benefit

Corporate Wellbeing & Health Blog

Bürogymnastik: fünf Rückenübungen fürs Büro

Werden Sie wieder fit und entspannt in nur fünf bis zehn Minuten mit diesen fünf Rückenübungen fürs Büro. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie auch am Schreibtisch ganz einfach Gymnastikübungen absolvieren können. Die Rückenübungen sind auf dem Bürostuhl machbar und können einfach zwischendurch durchgeführt werden. Natürlich können Sie auch außerhalb des Büros etwas für Ihren Rücken tun. Dafür sind diese 6 Übungen für Rückentraining zu Hause ein guter Anfang. Probieren Sie es aus!

Inhaltsverzeichnis

  1. 1. Rückendehner
  2. 2. Muskeldrücker
  3. 3. Oberkörperdehner
  4. 4. Brustdehner
  5. 5. Kopfdreher
  6. 6. Fazit

1. Rückendehner

Setzen Sie sich auf Ihrem Bürostuhl gerade hin und lehnen Sie Ihren Rücken an die Lehne an. Umfassen Sie mit Ihren Hände die Lehne und strecken Sie zuerst Ihre Arme nach vorne aus. Atmen Sie tief ein und strecken dann die Arme senkrecht nach oben bis nach hinten ganz durch. Bleiben Sie in dieser Position einige Atemzüge und atmen anschließend bei senkenden Armen tief aus. Entspannen Sie einige Minuten lang und wiederholen Sie die Übung fünf Mal.

2. Muskeldrücker

Diese Übung dient zur Entspannung der Lendenwirbelsäule. Setzen Sie sich gerade auf Ihren Bürostuhl und legen Sie Ihre Hände hinter dem Rücken übereinander. Spannen Sie Bauch und Gesäßmuskeln an und drücken Sie Ihre Hände gegen die Stuhllehne. Dabei atmen Sie tief ein. Beim Ausatmen lösen Sie den Druck wieder und entspannen Bauch und Gesäß. Wiederholen Sie die Übung fünf Mal.

3. Oberkörperdehner

Diese Übung dient für eine bessere Beweglichkeit Ihrer Wirbelsäule. Beugen Sie beim Sitzen Ihren Oberkörper nach vorne bis Sie auf Ihren Schenkeln liegen. Lassen Sie dabei Ihren Kopf locker hängen und machen Sie einen runden Rücken (Katzenbuckel). Fassen Sie mit Ihren Händen jeweils Ihre Fußknöchel an und verstärken Sie Ihre Dehnung durch ein leichtes Ziehen. Bleiben Sie 30 Sekunden lang in dieser Position und richten sich danach langsam Wirbel für Wirbel wieder aufrecht auf.

4. Brustdehner

Es ist wichtig die Brust zu dehnen, da durch das tägliche Bürositzen Verspannungen und Verkürzungen, im Brust- und Rückenbereich, entstehen. Setzen Sie sich gerade auf den Bürostuhl. Ziehen Sie Ihren Bauch ein, um den unteren Rücken zu stärken. Strecken Sie dann Ihre Arme seitlich und nach vorne zeigend aus. Öffnen Sie beim Einatmen langsam und vorsichtig Ihren Brustkorb und strecken Ihre Arme dabei leicht nach hinten bis Sie eine Dehnung verspüren. Halten Sie diese Position 5 Sekunden lang und lösen Ihre Dehnung langsam wieder.

5. Kopfdreher

Diese Übung dient zur Dehnung und Entspannung für Hals und Nacken. Legen Sie die Hände entspannt auf die Oberschenkel, drehen Sie langsam den Kopf nach rechts und heben Sie Ihr Kinn an, während Sie einatmen. Beim Ausatmen beugen Sie Ihren Kopf geradeaus nach vorn. Dann drehen Sie Ihren Kopf nach links und heben Ihr Kinn, beim Einatmen, wieder an. Führen Sie alle Kopfbewegungen langsam und vorsichtig aus.

6. Fazit

Nie wieder Rückenschmerzen im Büro. Laden Sie sich jetzt unsere Rückenübungen fürs Büro einfach als PDF herunter.

Kurzum lässt sich sagen, dass Sie mit diesen einfach Übungen eine gute Grundlage für einen gesunden Rücken legen können. Weitere Tipps und Kniffe finden Sie in den folgenden Artikeln:

  1. 1. Die 6 besten Übungen für Ihr Rückentraining zu Hause
  2. 2. Welche Ernährung hilft gegen Rückenschmerzen?
  3. 3. Kann Massage bei Rückenschmerzen meine Probleme lindern?
  4. 4. Wie hilft Physiotherapie bei Rückenschmerzen?
  5. 5. Wie beuge ich mit Ergonomie zu Hause vor?